Donnerstag, 21. April 2011

OFF-COURSE GOLF AND URBANGOLF RULES

Moin Moin liebe Leute,

Rob Peterson hat mal wieder einen schönen Eintrag in seinem Blog verfasst, den ich euch nicht vorenthalten möchte:
Off-Course Golf

Für all diejenigen, die des Englischen nicht so mächtig sind oder keinen Bock zu lesen haben, hier eine kurze Zusammenfassung:

Es geht um die Diplomatie, die wir nutzen müssen, immer dann wenn uns jemand als gefährlich einschätzt. Das geht dabei los, dass wir nicht in Richtung von Menschen, Tieren oder Autos spielen.
Und sprecht mit den Leuten, zeigt ihnen einen AlmostGolf-Ball, vielleicht auch einen Golfball zum Vergleich. Lasst die Leute mal einen Schwung probieren und ihr werdet euch wundern, wieviele Spaß daran gewinnen.
Crossgolf ist einfach die nächste Evolutionsstufe des Golf, wie BMX und MTB es für das Radfahren waren oder das Skateboarden für das Surfen und das Inline-Skaten für das Schlittschuhlaufen.
Legt eure Pocketshaqs oder was auch immer ihr nutzt unter. Insbesondere wenn ihr von gepflegten Grünflächen spielt. Es ist den Leuten wichtig, dass ihr Rasen intakt bleibt. Das gilt sowohl für eure Nachbarn als auch für das Grünflächenamt. ;)
Nehmt euch die Zeit und sprecht mit den Leuten. Das ist das Allerwichtigste ;)



Mal schauen ob wir dieses Wissen, welches nicht unbedingt neu war, aber dennoch wichtig, ab 15 Uhr im EXPO Park anwenden müssen, wenn es mal wieder heißt: EXPO City on tour ;)

Cross on und dicke Eier,

euer Deichheld

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für Euren Kommentar